Impressum

Wir sind gesetzlich nicht mehr verpflichtet persönliche Informationen zur Verfügung zu stellen und vermeiden dies vor allem aus Belästigungsgründen. Weder Presseorgane noch Buchpublikationen nennen in jedem Fall Namen oder gar Telefonnummer, geschweige Privatadresse ihrer Autoren, aus gutem Grund, auch wenn sie in entscheidendem Maße zur öffentlichen Meinungsbildung beitragen.

Behörden können sich auf den üblichen Wegen Kenntnis über die Kontaktdaten des Autors verschaffen.

Sollte sich jemand durch unsere Äußerungen verletzt, beeinträchtigt, verleumdet, verspottet, verhöhnt, geschmäht, erleuchtet, bereichert, unterhalten oder gar geliebt fühlen, so bitten wir dies zunächst durch eine Email oder einen Kommentar kundzutun, bevor schwerwiegendere Schritte erwogen werden.

post (at) dasfeigenblatt.de

Abgelegt unter: Allgemein around 15:18