Warum Angela Merkel keine Eurobonds will

Die Frage der Eurobonds wird wieder diskutiert: Eine gemeinsame Haftung für Staatsanleihen könnte die Spekulation gegen einzelne Eurostaaten beenden. Doch das will Angela Merkel nicht. Warum, fragen sich viele. Das Feigenblatt präsentiert die schönsten Erklärungen für die beharrliche Weigerung der deutschen Kanzlerin:

Deutsch-amerikanische Freundschaft: Sie will das Vertrauen in den Euro zerstören, um die Anleger endlich wieder in die Arme der hochverschuldeten und rezessionsgefährdeten USA zu treiben. In diesem Sinne: Ein historischer Schuldendienst.
Kindheit Angela Merkels: Ihre erste politische Erfahrung war, dass die gemeinsame Haftung mehrerer Länder (Ostblock) für einzelne hochverschuldete Länder (DDR) zur Pleite aller (Wende) führt!
Angela Merkels starke Persönlichkeit: Zu einmal gefällten Entscheidungen steht sie felsenfest und rüttelt nicht … Moment…äh… vergessen Sie den Punkt!
Die irrationale Seite: Insgeheim ist Angela Merkel nicht Physikerin, sondern Esoterikerin der Macht und arbeitet auf den Weltuntergang hin. Einer muss schließlich dafür sorgen, dass sich die Maya-Prophezeiungen für 2012 erfüllen!
Neu aufkeimende Großmachtfantasien: 1. Schritt: Beherrschung der Untervölker im Süden. 2. Schritt: Frankreich von den Ratingagenturen ausschalten lassen, Großbritannien isolieren. 3. Schritt: Es gibt nur noch eine Wirtschaftsmacht in Europa! 4. Schritt: Muahahaha…

Dropped in: Allgemein around 21:56

Wer nicht regiert, braucht auch kein Programm

Neuer Ministerpräsident Spaniens wird Mariano Rajoy. Er gewann die Wahl, obwohl er kein Programm präsentierte, wie Spanien aus der bestehenden Krise kommen kann. Rajoy erklärte dazu: “Wir wollen unsere Glaubwürdigkeit nicht mit selbst entwickelten Ideen oder Programmen aufs Spiel setzen, solange wir die Vorstellungen der EU und Angela Merkels über die Zukunft unseres Landes noch nicht kennen.”

Dropped in: Allgemein around 18:26

Wenig bekannte Fakten über die Terroristen

  • Die Serie der Döner-Morde begann mit dem harmlosen Satz: „Ich hatte doch gesagt: Ohne Zwiebeln!“
  • Der Verfassungsschutz gab aufgrund von Namensverwirrungen und inhaltlichen Unstimmigkeiten Nazi-Zellen in den folgenden Städten auf: Celle, Braunschweig, Hamm.
  • Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos erschossen sich standesgemäß im Führerhaus ihres Wohnwagens.
  • Sie hätten sich nicht erschossen, wenn sie gewusst hätten, dass man “in Europa auf einmal wieder Deutsch spricht” (Kauder).

Übrigens: Nach heutigen Standards wäre auch Jack the Ripper ein Terrorist gewesen.

Dropped in: Allgemein around 16:16

Fakt vs. Frage

Fakt: Die Finanzmärkte beginnen nun auch gegen Spanien, Belgien und Frankreich zu spekulieren.
Frage: Werden dort also auch bald, wie schon in Griechenland und Italien, die gewählten Regierungen abgesetzt und durch ehemalige EU-Beamte ersetzt? Ist das möglicherweise der lange gesuchte Weg, wie Europa politisch zusammenwachsen kann?

Dropped in: Allgemein around 16:00

Was macht Berlusconi nach seinem Rücktritt?

Er wird Chef eines Konsortiums, das eine italienisch-libysche Pipeline durchs Mittelmeer verlegt.
Er wird der politische Ziehvater von Karl-Theodor zu Guttenberg und verhilft ihm zu einem Comeback als Kanzlerkandidat.
Er zieht sich aus der Politik zurück und kehrt, nachdem die Sparpakete Italien ruiniert haben, als geliebter “Duce” wieder zurück.
Er wird Chef des IWF.

Dropped in: Allgemein around 22:30

Dropped in: Allgemein around 22:28

Beschlossene Sache

Das Feigenblatt präsentiert die Beschlüsse des Koalitionsgipfels:
1. Die FDP setzte Steuererleichterungen in Höhe von 6 Milliarden Euro für ihre Klientel durch: Besonders entlastet werden die “kleinen” (über 100.000 Euro) und “mittleren” (ab 250.000 Euro) Einkommen.
2. Nicht durchsetzen konnte sich die CSU mit dem Wunsch nach einer Absenkung des Solidaritätszuschlags: Als Ausgleich wird ein „Betreuungsgeld“ genannter bundesweiter Soli für die notleidenden, bayrischen Hausfrauen eingeführt.
3. Eine Milliarde Euro mehr soll es für den Ausbau der Infrastruktur geben: Die Finanzierung von Stuttgart 21 ist somit im nächsten halben Jahr gesichert.
4. Mit einer Erhöhung des Beitrags zur Pflegeversicherung um 0,1 Prozent sollen zudem bessere Leistungen für Demenzkranke finanziert werden: Mehr Sudokus, Namensschilder und Fußfesseln.

Dropped in: Allgemein around 15:01