Alle aufgedeckten Mordkomplotte

Die USA wollen den Iran zur Verantwortung ziehen, nachdem ein Plan aufgedeckt worden war, durch den der saudische Botschafter in Washington in einem Nobelrestaurant von Mitgliedern des mexikanischen Drogenkartells in die Luft hätte gesprengt werden sollen. Der festgenommene Attentäter sagte aus, er habe den Auftrag von hohen iranischen Offizieren erhalten. Doch das ist nicht der einzige Fall eines aufgedeckten Mordkomplotts. Folgende weitere wurden nun ruchbar:

Die Nordkoreaner präsentierten einen Südkoreaner, der mit Hilfe des CIA geplant hatte, Kim Jong-Il umzubringen. Man werde wie immer wild und wirr drohen und dann wahllos irgendwelche Schiffe oder Inseln angreifen.

Die Griechen präsentierten einen Türken, der geplant hatte, mit Hilfe der EU, die griechische Regierung zu destabilisieren. Man werde die Türkei für diese Aktionen militärisch zur Verantwortung ziehen, erklärte ein griechischer Regierungssprecher. Wozu habe man denn schließlich all die teuren deutschen U-Boote und die französischen Kampfflugzeuge gekauft?

Die Europäer präsentierten mehrere Slowaken, die geplant hatten, den europäischen Rettungsschirm zu sprengen. Man werde über Militärschläge nachdenken und dann eine Zwangsvereinigung mit den europawilligeren Tschechen anstreben.

Die Israelis verzichteten übrigens auf die Präsentation eines Palästinensers. Wenn man alle Palästinenser mit Mordplänen der Presse vorstellen wollte, betonte ein israelischer Sprecher, käme man ja gar nicht mehr zum Abriegeln und Bombardieren.

Dropped in: Allgemein around 10:40

Hinterlasse einen Kommentar