Exklusive Ölnachrichten

Verschwörungstheorie heute:
Die Ölpest im Golf von Mexiko war nur ein geschickt getarnter Versuch von Erdkunde-Lehrern, den Golfstrom sichtbar zu machen.

Haarige Rettungsversuche:
Menschliche Haare haben die Eigenschaft, große Mengen Öl aufzusaugen. Dies beweist unser Verteidigungsminister zu Guttenberg täglich aufs Neue. Deshalb werden mittlerweile tonnenweise Haare in den Golf von Mexiko gekippt. So soll die Ölpest eingedämmt werden. Dadurch sind jedoch nun erste Mutationen bei Fischen aufgetreten. Meeresbiologen haben folgende neue Arten beobachten können: Haaraal, Hairing, Dreadlachs, Backenbartbarsch, Dauerwels, Zopfzander und Ponypangasius.

Die gute Nachricht: Texas ist wieder Ölstaat.
Die schlechte Nachricht: Florida, Mississippi, Alabama und Louisiana auch.

Dropped in: Allgemein around 16:30

Hinterlasse einen Kommentar