Gebt Jena sein Stadtschloss wieder!

Nachdem in Berlin das Stadtschloss wiedererichtet werden soll, fordern wir auch für Jena den unverzüglichen Wiederaufbau des Stadtschlosses. Das um 1900 auf seinen Fundamenten gebaute UHG ist nur ein minderwertiger und architektonisch missglückter Überbrückungsversuch. Zudem erinnert es penetrant an das Scheitern einer Zeit, in der versucht wurde, dem Kapitalismus menschliche Züge abzutrotzen. Wir alle kennen die Konsequenzen. Zudem wurde es durch die Fertigstellung des Abbe-Campus überflüssig.
So könnte die gesamte Verwaltung in der Tiefgarage unter dem Abbe-Platz ihrer Arbeit genausogut nachgehen wie in den efeu-umrankten Räumlichkeiten des UHGs. Im Schloss würde allein nur noch der Präsident der Jenaer Universität, s. E. Magnifizienz Klaus Dicke, residieren — einem Regenten seiner Größe gerade noch angemessen. Seine ausschweifigen Feste und Bälle werden Jena den nötigen Schwung geben, um baldmöglichst in der Europäischen Bildungselite mittanzen zu können.

Dropped in: Allgemein around 21:07

Hinterlasse einen Kommentar