Dinge, die aussterben: Die Klostrippe

223-klostrippe.jpg Die gemeine Klostrippe wurde früher stilsicher aus Plastikkettenteilchen handgeknüpft und liebevoll mit einer Holzkordel versehen. Rein technisch gesehen war sie als sogenannter „Toilettenzughakenerrreichbarkeitshilfszug“ bei den ersten Wasser-Klosetts von nöten, die den abführenden Wasserdruck nur durch die Wasserfallhöhe erreichten. Seit den 70er Jahren kann man den durch die DIN-Norm 3265 festgelegten Spülstrom auch mit Tiefsitzern erreichen. Der Klostrippe wurde langsam das Wasser abgegraben. Neue Toiletten wurden schon lange nicht mehr damit ausgestattet, die Sanitärhersteller behielten sie lediglich für Reparaturen im Programm. In diesem Jahr kam aber das endgültige Aus: Der Sanitärhersteller Grohe hat die „Toilette mit Hilfszug“ beispielsweise komplett aus dem Programm genommen. An der FSU Jena gibt es für Nostalgiker immerhin einen Trost: In der Lessingstraße 8 (Pharmazie) ist das Kulturgut Klostrippe konserviert.

Dropped in: Dinge, die aussterben around 21:43

Jenaer Regel

1896 wurde das Fußballspiel in Jena revolutioniert. In den sog. „Jenaer Regeln“ wurde festgelegt, dass das Spiefeld frei von Bäumen und Sträuchern sein soll.223fusballregel.jpg

Dropped in: Jena around 21:40